Gefässmedizin plus aus Köln

 

In meiner Praxis werden Ihnen moderne Behandlungsmethoden bei arteriellen und venösen Gefäßerkrankungen angeboten. Es ist wissenschaftlich erwiesen, dass eine Bindegewebeschwäche Ursache von Gefäßerkrankungen und Bauchwandbrüchen ist, so dass diese Erkrankungen oft gemeinsam auftreten. Meine Ausbildung zum Allgemein- und Gefäßchirurgen ermöglicht es mir, diese Schwerpunkte als Facharzt abzudecken.

 

Immer wieder gibt es neue Erkenntnisse im Fachgebiet der Gefäßmedizin und Hernienchirurgie – ich möchte Sie regelmäßig informieren und auf dem Laufenden halten.

 

Als zertifiziertes Hernienzentrum möchte ich Qualität sichtbar und nachvollziehbar machen. Hierfür steht das Qualitätssiegel der Deutschen Herniengesellschaft. Durch die Praxisgemeinschaft mit anderen Kollegen (Allgemein- und Präventivmedizin, Neurologie, Kardiologie) lassen sich diagnostische und therapeutische Wege bündeln.

 

Die Leistungen werden von privaten Krankenkassen oder bei gesetzlich Versicherten mit stationärer Zusatzversicherung übernommen. Zunehmend beteiligen sich auch gesetzliche Kassen an den Kosten für den Venenkleber oder eine Leistenbruchoperation. Für die Erstuntersuchung erhalten gesetzlich Versicherte eine Rechnung im Basistarif.

 

Gerne berate ich Sie weiter.

Praxiszeiten

Montag 14.00 - 17.00 Uhr
Dienstag   8.00 - 13.00 Uhr
  14.30 - 17.00 Uhr
Mittwoch   8.00 - 13.00 Uhr
Donnerstag      8.00 - 13.00 Uhr
  15.00 - 21.00 Uhr
Freitag

  8.00 - 13.00 Uhr

 

Kassenpatienten nach Rücksprache.

Gerne können Sie auch über E-Mail einen Termin vereinbaren!

 

info@gefaessmedizin-plus.de

 

Gefässmedizin

 

Gefässerkrankungen, also Krampfadern und Thrombosen, Durchblutungsstörungen der Beine, Aneurysmen der Bauchschlagader und Verengungen der Halsschlagader, Gerinnungsstörungen, angeborene und erworbene Gefässerkrankungen werden durch mich diagnostiziert und behandelt. Meine sanfte Behandlung der Krampfadern mit dem Venenkleber verzichtet auf eine Narkose und auf Kompressionsstrümpfe. Nach dem Eingriff darf der Patient selber mit dem Auto fahren und nahezu alles, wozu er Lust hat, ist erlaubt. Die angiologische Untersuchung erfolgt mit modernsten Geräten. Eine bildgebende Diagnostik (Angiografie, Magnetresonanztomografie, Computertomografie, Phlebografie) wird durch kooperierende Spezialisten sichergestellt. Patienten, die in einer Chemotherapie sind, erhalten einen Port für die Infusionstherapie. Patienten mit Beinschwellungen und Beinschmerzen, mit einem Lymphödem oder Lipödem, sind herzlich willkommen. Diabetische Füsse und Durchblutungsstörungen bei Diabetikern gehört zum Standardablauf.

 

Hernienchirurgie

 

Leistenbrüche, Nabelbrüche und Narbenbrüche (auch bekannt als Bauchwand-Hernien) werden in der angeschlossenen Praxisklinik typischerweise ambulant operiert. Am Tag der ambulanten Operation bleiben die Patienten noch zwei Stunden auf der Überwachungsstation bevor sie die Klinik verlassen. Gemäß den Richtlinien der Deutschen und Europäischen Herniengesellschaft erfolgen die Eingriffe als ambulante, offen chirurgische Operationen mit Netzverstärkung. Dieser Ablauf gewährleistet sehr oft Schmerzfreiheit und eine rasche Genesung. Gemäß dem Hygieneprotokoll wird jeder Patient auf Krankenhauskeime untersucht. Auch Leistenschmerzen (Sportlerleiste) werden eingehend abgeklärt und können durch meinen Physiotherapeuten mitbehandelt werden.

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Dr. med. Jörg Fuchs Gefässchirurgie Köln | Kontakt | Impressum

Anrufen

E-Mail

Anfahrt