Chirurgie und Gefässmedizin in Köln

 

Herzlich Willkommen

 

Mit meiner Erfahrung und meinem Fachwissen möchte ich Ihnen beratend zur Seite stehen, und Ihnen in meiner Praxis moderne und schonende Behandlungsverfahren anbieten. Verschiedene Störungen oder Symptome können für sich alleine stehen, aber auch Ausdruck anderer Krankheiten sein. Mein Ziel ist es, Sie als Mensch in seiner Ganzheit zu sehen, Aufklärungsarbeit zu leisten und ein nachvollziehbares Konzept in Ihre Therapie einfließen zu lassen.

 

Die Behandlungspfade entwickeln sich immer weiter hin zu ambulanten Eingriffen, so dass bei vielen Operationen auf einen stationären Aufenthalt verzichtet werden kann. Für Betroffene hat dies viele Vorteile. Moderne Verfahren wie beispielsweise der von mir angebotene Venenkleber benötigen keine Narkose. Gerne operiere ich einen Leistenbruch in einer Halbkörperbetäubung oder sogar ausschließlich in einer örtlichen Betäubung. Was Sie als Patient sich wünschen und was möglich ist, wird in einem Gespräch geklärt.

 

Meine Facharztausbildung zum Allgemein- und Gefäßchirurgen, wie auch die Zulassung als Phlebologe, ermöglicht es mir, ein breites diagnostisches und therapeutisch-operatives Gebiet abzudecken. Durch die Zusammenarbeit mit Kollegen anderer Fachgebiete lassen sich die notwendigen Wege bündeln und verkürzen.

 

Als zertifiziertes Hernienzentrum (Operationen eines Leistenbruches oder Nabelbruches) möchte ich Qualität sichtbar und nachvollziehbar machen. Hierfür steht das Qualitätssiegel der Deutschen Herniengesellschaft.

 

Auch wenn es sich bei meiner Praxis um eine Privatpraxis handelt, sind Sie als Versicherter einer gesetzlichen Krankenkasse als Selbstzahler herzlich willkommen. Grundsätzlich besteht immer die Möglichkeit einer Kostenübernahme durch Ihre Krankenkasse. Bitte halten Sie diesbezüglich vorher Rücksprache mit Ihrer Krankenversicherung.

 

Des Weiteren bin ich als medizinischer Gutachter durch die Bundesärztekammer zuge-lassen. Sprechen Sie mich gerne an.

 

Über Neues auf dem Fachgebiet der Gefäßmedizin oder speziell in der Leistenbruch-Chirurgie möchte ich Sie gerne auf dem Laufenden halten und regelmäßig informieren. Artikel hierzu finden Sie auf meinem jameda-Profil oder weitere Einzelheiten auf den folgenden Seiten.

 

Ich freue mich über Ihre Kontaktaufnahme.

Praxiszeiten

Montag

  9:00 - 13:00 Uhr

  14:30 - 18:00 Uhr
Dienstag   9.00 - 13.00 Uhr
  14.30 - 18.00 Uhr
Mittwoch   8.00 - 13.00 Uhr
Donnerstag      15.00 - 20.00 Uhr
Freitag

  8.00 - 13.00 Uhr

 

Privatpraxis

Kassenpatienten als Selbstzahler.

Gerne können Sie auch per E-Mail

oder online einen Termin verein-

baren!

 

Seit Februar 2018 finden Sie uns in der Jakob-Kaiser-Straße 11, 50858 Köln, Telefon: 0221 2949 4318.

 

info@gefaessmedizin-plus.de

 

online-Terminbuchung

? SSL-verschlüsselt
ein Service von jameda 

Gefässmedizin

 

Herz-Kreislauf-Erkrankungen gehören zu den bedeutendsten Stö-rungen des menschlichen Organismus und führen die Todesur-sachen-Statistik an. Unsere Lebensweise ruft Schädigungen und Alterungsprozesse an den Gefässen hervor, die sich als Arterio-sklerose, Schlaganfall, Verengung der Halsschlagader, Aorten-aneurysma, Durchblutungsstörungen der Beine, Gerinnungs-störungen, Thrombose, Venenprobleme, Besenreiser, schmerzende, schwere Beine, Stau in den Beinen, Ödeme und Lymphstau zeigen. Als weitere Ursache einer Beinschwellung ist das Lipödem zu erwähnen. Mit dem Venenkleber biete ich in der Behandlung von Krampfadern meinen Patienten die Möglichkeit, auf eine Narkose und auf Kompressionsstrümpfe zu verzichten. Die Stripping-OP ist out. Die Untersuchungen erfolgen mit modernsten Geräten. Weitere Verfahren: Angiografie, MRT, CT, Phlebografie werden durch kooperierende Spezialisten sichergestellt.

Chirurgie

 

Leistenbrüche, Nabelbrüche und Narbenbrüche (auch bekannt als Bauchwand-Hernien) werden in der ORTHOPARC Klinik oder in meinem Praxis-OP typischerweise ambulant operiert. Am Tag der ambulanten Operation bleiben die Patienten noch zwei Stunden auf der Überwachungsstation bevor sie die ORTHOPARC Klinik ver-lassen. Bei Eingriffen in ausschließlich örtlicher Betäubung wird die Entlassung individuell gehandhabt. Jedem OP-Patienten wird eine Notfall-Nummer mitgegeben, die 24/7 erreichbar ist. Gemäß den Richtlinien der Deutschen und Europäischen Herniengesellschaft erfolgen die Eingriffe als ambulante, offen chirurgische Operationen mit Netzverstärkung. Dieser Ablauf gewährleistet sehr oft Schmerz-freiheit und eine rasche Genesung. Gemäß dem Hygieneprotokoll wird jeder Patient auf Krankenhauskeime untersucht. Auch Leistenschmerzen (Sportlerleiste) werden eingehend abgeklärt und können durch einen Physiotherapeuten mitbehandelt werden.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Dr. med. Jörg Fuchs Gefässchirurgie Köln | Impressum Kontakt

Anrufen

E-Mail

Anfahrt