Chirurgie des Leistenbruches und Nabelbruches in Köln

 

Die Kombination aus Gefässmedizin und Hernienchirurgie ergibt sich aus dem einfachen Umstand, dass wissenschaftlich anerkannt ist, dass eine Bindegewebserkrankung ursächlich ist für Hernien (Leistenbrüche, Nabelbrüche, Narbenbrüche, Leistenschmerzen), Krampfadern, arterielle Aneurysmen, aber auch für Kolondivertikel (Ausstülpungen des Dickdarmes). Weltweit werden jährlich ungefähr 20 Millionen Menschen an Hernien operiert, in Deutschland ungefähr 370.000 Bundesbürger.

 

Viele Sportler klagen über Leistenschmerzen und wissen nicht, ob es ein Leistenbruch ist. Ambulante, wenig invasive Operationen wie Leistenbrüche, Nabelbrüche, Krampfadern oder Ports, werden in meinem Praxis-OP oder in der ORTHOPARC Klinik an der Aachener Strasse, durchgeführt. Die hohen Standards und ein angenehmes Umfeld lassen Sie schnell mobil werden, so dass Sie kurze Zeit nach der Operation wieder auf dem Heimweg sind. Eine stationäre Nachbetreuung, falls erforderlich, ist ebenfalls möglich.

 

Gerne berate ich Sie weiter!

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Dr. med. Jörg Fuchs Gefässchirurgie Köln | Impressum Kontakt

Anrufen

E-Mail

Anfahrt